«

Reise 2

 

11 Tage

 

Rund um die Stiefelspitze Italiens

 

Noch vielen unbekannt trotz einzigartiger Schönheit – das ist Apulien und Kalabrien. Felsige Küsten, grüne Wälder, idyllische Dörfer und geschichtsträchtige Städte erwartet Sie hier. Das Vorgebirge Gargano bildet den Sporn des italienischen Stiefels. Das Gebiet besticht mit seinen alten Pinienwäldern und der traumhaften Küsten. Sie entdecken das weiße Dorf Ostuni, Alberobello mit seinen Trulli und die Grotten von Castellana, eine der bedeutendsten Tropfsteinhöhlen Europas. Aber nicht nur kulturell, sondern auch kulinarisch: Köstliches Olivenöl, hausgemachte Pasta, duftendes Focaccia und delikaten Wein.

 

Termin: 29. März bis 8. April 2018

Abfahrt: 5.00 Uhr Omnibushalle

 

1. Tag:

Anreise über den Brenner durch Norditalien in den Raum Rimini zur Zwischenübernachtung. Abendessen im Hotel.

 

2. Tag:

Über die Adria Autobahn, vorbei an Ancona und Bari, erreichen wir Alberobello am Sporn des Stiefels. Zimmereinteilung und Abendessen im Hotel.

 

3. Tag:

Die erste Etappe führt Sie zu den Grotten von Castellana. Bewundern Sie die Höhlen und Einbuchtungen mit ihren Stalaktiten und Stalagmiten. Anschließend besuchen Sie die geheimnisvollen Trulli-Rundsteinbauten, die heute noch bewohnt sind. Nachmittags wartet Polignano a Mare auf Sie. Wie ein Schwalbennest klebt der kleine bildhübsche Ort mit den weiß gekalkten Häusern malerisch an den Klippen der Adriaküste. Neben der spektakulären Lage sind die vielen Grotten die Hauptattraktion des Ortes. In diesem Rahmen laden wir Sie auf ein Eis ein, das hier als besonders schmackhaft gilt. Rückfahrt zum Hotel und Abendessen.

 

4. Tag:

Nicht nur Landschaft finden Sie in Apulien, sondern auch die Zeugnisse einer großartigen Vergangenheit. Prunkvoll und theatralisch gibt sich die Barockstadt Lecce. Obst und Tiere schmücken die Fassaden von zahlreichen Palästen und Kirchen. Barock in seiner Reinkultur! Auf Ihrem Rückweg führen Sie die Spuren der Normannen nach Otranto. Bemerkenswerte Festungsanlagen steigen aus dem Meer empor und schützten die Stadt, die als Ausgangspunkt für diverse Kreuzzügen ins Heilige Land diente. Auf einer Masseria bei Otranto werden wir ein landestypisches Abendessen einnehmen. Anschließend Rückfahrt zum Hotel.

 

5. Tag:

Die Fahrt führt durch eine wunderschöne Landschaft nach Altamura, wo Sie in einer Bäckerei das typische Brot aus dieser Region, die Focaccia, probieren – Buen Appetito! Ein gemütlicher Spaziergang durch die malerischen Altstadtgassen runden diesen Besuch ab. Anschließend erreichen Sie die Felsenstadt Matera. Neben phantastischen Ausblicken ist diese Stadt berühmt für ihre in den Kalktuff hinein gehauenen Felsenwohnungen – den sogenannten Sassi. Nach einer Besichtigung und Cafépause Weiterfahrt zu Ihrem Hotel nach Matera. Abendessen im Hotel.

 

6. Tag:

Fahrt nach Kalabrien. Erste Station ist Cosenza, eine der ältesten kalabresischen Städte. Sie galt früher als das Athen Italiens. Das historische Stadtzentrum ist eines der schönsten und ältesten Italiens. Weiter entlang der tyrrhenischen Küste in den bezaubernden Fischerort Pizzo, berühmt durch sein Tartufo-Eis, das sie verköstigen werden. Rundgang mit Besuch der bekannten Höhlenkirche Piedigrotta mit Tufsteinfiguren. Weiterfahrt zur sog. Küste der Götter nach Parghelia zu Ihrem gebuchten Hotel für die nächsten Nächte. Abendessen.

 

7. Tag:

Besuch von Tropea, der „Perle des Tyrrhenischen Meeres“. Rundgang durch die romantische Altstadt und Spaziergang zur Wallfahrtskirche Santa Maria dell‘ Isola. Nach der Mittagspause Panoramafahrt entlang der Küste nach Capo Vaticano, dem vielleicht schönsten und romantischsten Aussichtspunkt Kalabriens mit einem unvergesslichen Panorama. Rückfahrt nach Parghelia zum Hotel. Abendessen.

 

8. Tag:

Ausflug nach Gerace, Besuch der Stadt der „hundert Kirchen“ mit mittelalterlicher Altstadt. Weiterfahrt nach Locri mit der antiken Ausgrabungsstätte „Locri Epizephyrii“, die erste griechische Polis Kalabriens. Anschließend geht es nach Serra San Bruno mit Besichtigung des Kartäuserklosters. Rückfahrt zum Hotel. Abendessen.

 

9. Tag:

Die Route führt Sie quer durch Kampanien, an Neapel und Rom vorbei nach Fiano Romano. Abendessen im Hotel.

 

10. Tag:

Am frühen Morgen Weiterreise von Fiano Romano – ­Orvieto – Montepulciano durch die Toskana – Florenz – Apenin – Bologna – Modena – Verona in den Raum Gardasee zur Zwischenübernachtung. Abendessen.

 

11. Tag:

Nach dem Frühstück heißt es Koffer laden und mit jeder Menge neuer Reiseeindrücke treten Sie die Heimreise an.

 

Unsere Leistungen:

Fahrt

10 x ÜF 4*Hotels in Italien

9 x Abendessen im Hotel

1 x landestypisches Abendessen

1 x Eis auf die Hand

1 x Tartufo-Eis-Kostprobe

5 x Ganztages Reiseleitung

Stadtbesichtigung Alberobello, Polignano, Lecce, Otranto, Altamura, Cosenza, Tropea, Gerace

Besichtigung Grotten

Facaccia-Probe

Weinprobe mit Imbiss

Kurtaxe

Bordservice

Bordvesper bei Anreise

Insolvenz- und RRV

 

Reisepreis: 1225,– Euro

EZ-Zuschlag: 180,– Euro

 

»