«

Reise 14

 

13 Tage

 

Traumstraßen Norwegens

 

Norwegen einmal ganz anders. Schon die Fährüberfahrt ist diese Reise wert. Die schönsten Fjorde, grandiose Straßen, die eindrucksvollsten Landschaften in einer Reise vereint. Was die Natur in Jahrmillionen an Wundern vollbracht hat und die norwegischen Straßen Baukünstler miteinander Verbunden haben, nennen wir „Die Traumstraßen Norwegens“. Fjorde sind Wasserkanäle, die von der Küste bis weit in die Bergwelt hinein reichen. Wo die Hochebenen enden, fallen die Berge jäh viele hundert Meter tief zum Wasser hinab und bilden den Rahmen der weltberühmten norwegischen Fjorde.

 

Termin: 23. Juli bis 4. August 2018

Abfahrt: 5.00 Uhr Omnibushalle

 

1. Tag:

Direkte Anreise nach Hamburg, kurzer Stopp an den Landungsbrücken – Weiterfahrt in dem Raum Neumünster zur Zwischenübernachtung und Abendessen.

 

2. Tag:

Neumünster – Flensburg – Dänische Grenze – Kolding – Arhus – Randers – Aalborg – Hirtshals. Hier erwartet Sie die Fährüberfahrt nach Bergen mit der Fjord Line. Abendessen an Bord.

 

3. Tag:

Genießen Sie die Ausblicke auf die norwegische Küste, bevor das Schiff gegen Mittag in Bergen anlegt. Nach einer Mittagspause erwartet Sie unser Guide zu einer Stadtführung. Zu den Sehenswürdigkeiten der wohl schönsten Stadt Norwegens, zählen u.a. die mittelalterliche Festung Bergenhus mit der im 13. Jh. errichteten Hakonshalle und dem Rosenkranzturm, die hübsche Altstadt sowie die romantische Marienkirche, die einst die Kirche der deutschen Kaufleute war. Eine bedeutende Attraktion ist das ehemalige Hansekontor Bryggen mit seinen hübschen, dicht gedrängten Holzhäusern. 1979 wurde Bryggen von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Weiterfahrt zum Hotel und Abendessen.

 

4. Tag:

Über das Städtchen Voss reisen Sie weiter nach Norden. Im Verlauf des Tages sehen Sie den schönen Wasserfall Tvindefoss, die einsame Berglandschaft des Vikafjells und den kleinen Fjordort Vik mit der hübschen Hopperstad-Stabkirche. Bald darauf erreichen Sie den majestätischen Sognefjord, einen der längsten und tiefsten Fjorde der Welt und eine der größten Naturattraktionen Norwegens. In Vangsnes nehmen Sie die Fähre nach Dragsvik, umfahren den schmalen Esefjord mit seinen steilen Ufern. Nun folgen die Serpentinen des Gaularfjells, von oben bietet sich eine wunderbare Aussicht auf die Berglandschaft und die gewundenen Straßen. Vorbei an idyllischen Seen und Wasserfällen erreichen Sie schließlich den See Jölstravatn, an dessen Ende der Ort Skei liegt. Fahrt zum Hotel und Abendessen.

 

5. Tag:

Den von hohen Bergen umgebenen Nordfjord erleben Sie am Morgen. Von Olden kann man einen Abstecher zum Gletscher Briksdalbreen machen, einem der zahlreichen Ausläufer des Jostedalsbreen, dem größten Gletscher des europäischen Festlandes. Weiter geht es über Stryn zum Panoramavegen – dieser bietet fantastische Ausblicke auf den Innvikfjord. Im weiteren Verlauf des Tages sehen Sie den tiefsten See Europas, den 514 m tiefen Hornindalsvatn, sowie den berühmten Geirangerfjord. Nach einer kurzen Fährüberfahrt über den Storfjord erreichen Sie die Hafenstadt Ålesund. Bei einem Großbrand im Jahre 1904 brannten hier 800 Holzhäuser nieder und beim Wiederaufbau in den Formen des Jugendstils entstand ein für Nordeuropa einzigartiges Stadtbild. Weiterfahrt zum Hotel mit Abendessen.

 

6. Tag:

Bei einer Stadtführung lernen Sie heute Ålesund mit seinen hübschen Häusern, Kanälen und weiteren Sehenswürdigkeiten kennen. Anschließend Weiterreise durch die Küstenlandschaft zur Fährüberfahrt nach Molde, der sogenannten Rosenstadt. Sehenswert ist hier das Romsdalmuseum mit ca. 50 historischen Gebäuden aus der Region. Den Ozean erleben Sie anschließend beinahe hautnah bei der Fahrt über die spektakuläre Atlantikstraße, die die Schäreninseln mit acht Brücken miteinander verbinden. Sie führt durch eine Landschaft, die vor allem durch den tosenden Atlantik, aber auch durch idyllische Fjorde und Berge geprägt ist. Ihr Tagesziel ist die Hafenstadt Kristiansund. Man lebt hier vorwiegend von Fischfang und der Verarbeitung von Stockfisch. Anschließende Weiterfahrt zum Hotel mit Abendessen.

 

7. Tag:

Fjorde, Berge und Haarnadelkurven stehen heute auf Ihrem Programm. Nachdem Sie am Morgen den Langfjorden mit einer Fähre überquert haben, erleben Sie den berühmten Trollstigveien. Diese Passstraße schraubt sich in elf engen Serpentinen den Berg hinauf und führt vorbei am 180 m hohen Wasserfall Stigfossen. Vom Aussichtpunkt in der Nähe der Passhöhe (850 m) hat man einen fantastischen Blick ins Tal und auf die majestätische Bergwelt. Nach einer weiteren kurzen Fährpassage führt Sie die ebenfalls aussichtsreiche Adlerstraße hinunter nach Geiranger. Hier erwartet man Sie zu eine Schifffahrt auf dem berühmten Geirangerfjord, der seit 2005 zum UNESCO Weltnaturerbe zählt. Vom Wasser aus lassen sich die steilen Bergflanken, die Wasserfälle und das stille Wasser des Fjordes auf besonders schöne Weise erleben. Weiterfahrt zum Hotel mit Abendessen.

 

8. Tag:

Die Landschaft südlich von Geiranger wird geprägt durch hohe Berge und tiefblaue Seen. Durch das Ottadalen, vorbei am Wasserfall Pollfoss, kommen Sie nach Lom. Der Ort ist vor allem für seine hübsche Stabkirche bekannt. Nun folgt der Sognefjellveien, die mit 1.434 m höchste Passstraße Nordeuropas und eine der beeindruckendsten Routen Norwegens. Langsam führt sie bergauf in die raue Hochgebirgslandschaft des Jotunheimen (Heim der Riesen). Gipfel, Gletscher und Bergseen so weit das Auge reicht! In steilen Serpentinen geht es dann hinunter zum Sognefjord, einem der längsten und tiefsten Fjorde der Welt. Mit seinem stillen Wasser und den hoch aufragenden Felswänden wirkt er geradezu majestätisch – nicht umsonst wird er auch als König der Fjorde bezeichnet. Weiterfahrt zum Hotel mit Abendessen.

 

9. Tag:

Nach einer kurzen Fährpassage über den Sognefjord können Sie in Laerdal die zahlreichen unter Denkmalschutz stehenden Holzhäuser bewundern oder das Wildlachscenter besuchen. Über die sogenannte Schneestraße geht es nun bergauf in eine eindrucksvolle Fjelllandschaft auf über 1300 m Höhe. Wie der Name schon vermuten lässt, findet man hier auch im Sommer häufig noch Schnee (Wintersperre bis Anfang Juni). Von der Aussichtsplattform Stegastein, die 640 m hoch über dem Aurlandsfjord thront, bietet sich ein spektakuläres Panorama. Wieder unten im Tal können Sie eine Fahrt mit der berühmten Flambahn unternehmen. Auf der nur 20 km langen Strecke durch das Gebirge überwindet der Zug einen Höhenunterschied von 866 m! Empfehlenswert ist auch eine Schifffahrt von Flam nach Gudvangen. Bei der Fahrt durch die schmalen Seitenarme des Aurlandsfjord und Naeröyfjord, die sogar als Welterbe der UNESCO ausgewiesen sind, bieten sich wunderschöne Ausblicke auf steil aufragende Bergflanken (Zug- und Schifffahrt gegen Aufpreis). Eine weitere Passstraße führt Sie vorbei am Bergsee Strandavatn schließlich nach Geilo, einen Ferienort am See Ustedalsfjorden. Weiterfahrt zum Hotel und anschließendem Abendessen.

 

10. Tag:

Auf dem Weg nach Oslo können Sie heute zunächst zwei Stabkirchen bewundern. Die winzige Stabkirche von Torpo und einen eindrucksvollen Nachbau der Stabkirche von Gol (Original im Freilichtmuseum in Oslo). Durch das Hallingdalen, entlang des schmalen Kröderen-Sees, erreichen Sie die Stadt Hönefoss, die für ihren Wasserfall bekannt ist. Anschließend geht es weiter vorbei an Tyrifjorden, dem fünftgrößten See Norwegens. Hier finden Sie zahlreiche Sehenswürdigkeiten, wie z.B. das Königliche Schloss, den Vigeland Park mit seinen vielen Skulpturen, die neue Skisprungschanze auf dem Holmenkollen, die neue Oper oder die Festung Akershus. Fahrt zu Ihrem Hotel im Raum Oslo.

 

11. Tag:

Am Morgen werden Sie in Oslo zur Stadtführung erwartet. In Oslo findet man eine wunderbare Verbindung von Natur und kulturellen Sehenswürdigkeiten, wie z.B. das Königliche Schloss, der Vigeland Park mit seinen eindrucksvollen Skulpturen, die neue Skisprungschanze auf dem Holemkollen, die neue Oper oder die Festung Akershus. Bekannt ist Oslo auch für seine Museen. Auf der Halbinsel Bygdöy befinden sich gleich mehrere in unmittelbarer Nachbarschaft, u.a. das Fram-Museum mit dem berühmten Polarschiff Fram. Empfehlenswert ist auch ein Bummel durch das moderne Viertel Aker Brygge mit seiner hübschen Uferpromenade und zahlreichen Geschäften, Restaurants und Cafés. Um 14.00 Uhr heißt es Abschied nehmen von Norwegen – Ihr Fährschiff der Color Line legt Richtung Kiel ab. Genießen Sie den Aufenthalt an Bord des luxuriösesten Fährschiffes.

 

12. Tag:

Frühstück an Bord, vielleicht noch etwas Shoppen an Bord. Ankunft in Kiel ca. 10.00 Uhr. Ausschiffung und Weiterreise über Bad Segeberg – Hamburg – Hannover – Göttingen in dem Raum Kassel zur Zwischenübernachtung. Abendessen.

 

13. Tag:

Nach einem gemütlichen Frühstück werden wir gegen 10.00 Uhr Koffer laden und beginnen unseren letzten Tag mit der Rückreise über Kassel – Fulda – Bad Brückenau – Würzburg (Mittagspause). Mit einer Kaffeepause werden wir gegen 17.00 Uhr Ihren Heimatort erreichen.

 

Unsere Leistungen:

Fahrt

Fähre Hirtshals – Bergen

Fähre Oslo – Kiel

sowie alle Fährüberfahrten in Norwegen

Unterbringung in 2-Bettkabinen innen

Abendessen an Bord

Frühstückbüfett an Bord

10 x Übernachtungen/Halbpension in 3*/4* Hotels

Abendessen als 3-Gang-Menü oder Büfett

Stadtführungen Bergen, Aalesund und Oslo

Bootsfahrt Geirangerfjord

Eintritt/Führung

Hopperstad-Stabkirche

Freilichtmuseum Molde

Bordservice

Bordvesper bei Anreise

Insolvenz- und RRV

 

Reisepreis: 2095,– Euro

EZ-Zuschlag: 225,– Euro

EZ-Zuschlag auf den Fähren: 340,– Euro

 

»